Kommen Sie Ihrem Ziel vom Eigenheim immer näher – durch Mietkauf

Nicht jede Person, die gerne einen eigenen Wohnraum besitzen möchte, kann das auch in die Tat umsetzen. Meistens fehlt es dazu an finanziellen Mitteln, dass diese Träume und Wünsche nicht Erfüllung gehen können. In der Regel ist es so, dass etwa 25 % Eigenkapital von den zu erwartenden Gesamtkosten zur Verfügung stehen sollten. Viele Interessierte haben diese Summe nicht und dann gilt es, nach Auswegen zu suchen. Ein solcher Ausweg, könnte ein sogenannter Mietkauf sein. Stellt sich nur die Frage, wie funktioniert so ein Mietkauf eigentlich?

Bei einem Mietkauf zahlt der Käufer statt eines einmaligen Kaufpreises, monatliche Mietkaufraten für mehrere Jahre. Diese Raten beinhalten in der Regel die anfallenden Zinsen und einen geringen Tilgungsanteil. Nach Ablauf der Mietkaufzeit, die laut Vertrag 10 bis 20 Jahre beträgt, den Restbetrag auf einen Schlag. Weiterlesen

Ein kleiner Balkon kann heimelig sein

Bei wenig Platz sind vertikale Lösungen gefragt. Am einfachsten und schnellsten begrünen Kletterpflanzen Balkone im Hochformat wie Bohnen, Gurken, Tomaten und an langen Schnüren gezogene Gurken.

Grüne Wände

Optimal ist es, das Nützliche in Form von Ernte und Sichtschutz mit Blütenpracht zu verbinden. Zum Beispiel bilden Feuerbohnen hübsche weiße Blüten, die von Juli bis Oktober immer wieder blühen. Für eine farbenprächtige Wand sorgen Pflanzen wie Zuckererbsen und Stabtomaten.

Bezüglich der Zuckererbsen zieren anfangs weiße oder rosa Blüten den Balkon, dann kommen die unterschiedlichen, flachen Hülsen zum Vorschein, die ab einer Größe von etwa 5 cm geerntet werden können. Dasselbe gilt auch für Stangenbohnen, diese gibt es neben grünen Sorten, auch gelb und blau. Weiterlesen

Achten Sie beim Zaun Kaufen auf Kleinigkeiten

Auf kleinste Details beim Zaunkauf achten

Egal ob punktgeschweißter verzinkter Stahldraht, oder einfach nur pulverbeschichtet, ein Zaun ist nicht gleich ein Zaun. Gerade beim Aussehen von einem Gartenzaun, gibt es große Unterschiede. Damit ein Zaun aber so aussieht, wie er auszusehen hat, bedarf es eines Fachmannes, welcher sich mit der Zaunherstellung auskennt. Das gilt insbesondere auch für das Gartentor und Hoftor. Sowohl das Hoftor als auch das Gartentor sing gestalterische Elemente, die sofort ins Auge stechen.

Passt das gewählte Gartentor nicht zum Haus, oder zum Zaun, ist das Hoftor von den Maßen nicht passend zum Zaun, gerät das Gesamtbils schnell in eine Schieflage. Man sollte sich also im Vorfeld das Gesamtbild von Zaun, Gartentor und eventuell dem Hoftor überlegen. Erst wenn Zaun, Hoftor und Gartentor eine Einheit bileden, ergibt sich für den Betrachter ein harmonisches Gesamtbild. Ganz gleich, ob der Zaun nun aus Holz, oder Metall ist, die Qualität ist entscheidet. Diese Entscheidung hängt sicher auch direkt vom Preis ab. Deshalb sollte sich der Interessent nicht von einem günstigen Preis blenden lassen. Weiterlesen

Staunässe vermeiden

Seien wir doch ehrlich: Jeder von uns hat den einen oder anderen Blumentopf durch Staunässe verloren, oder etwa nicht? Für gewöhnlich fließt zuviel Wasser durch das Ablaufloch im Boden des Blumentopfes ab. Was passiert, wenn dieses aber verstopft ist?

Erst einmal genau hinsehen

Bevor voreilige Schlüsse über die Ursache des Hochwassers im Blumentopf gezogen werden, erst einmal prüfen, ob das Abflussloch überhaupt frei ist. Ist es das nicht, bleibt nur eines übrig: Umtopfen und das L och wieder freilegen. Selbstverständlich wird auch der Wurzelballen aufgelockert und das Ganze mit frischer Erde aufgefüllt.

Staunässe kann es aber auch im Garten geben. Gerne zeigt sie sich unter Bäumen, in vollschattigen Bereichen oder mitten auf einer Rasenfläche. In den meisten Fällen ist die Ursache eine Verdichtung der Erdschichten. Weiterlesen

Gartenteich einrichten – so wird aus Traum Realität

Jeder Hobby Gärtner wünscht sich seinen eigenen Gartenteich. Dabei kommt es nicht darauf an, ob er nur mit Pflanzen oder Fischbesatz bestückt sein soll. Zuerst stellt sich die Frage, wie er gestaltet werden soll, hier kommen zwei Optionen in Frage, zum einen ist es die Folie und zum anderen kommt auch eine Teichschale in Betracht. Die Planung ist bei einem Gartenteich das A und O und dafür kann gut ein Gartenschlauch seine Dienste leisten.

Mittels diesem kann schon einmal die Kontur und die Größe festgelegt werden, das hilft dann auch beim Ausstechen, dazu ist ein Spaten nötig, bei größeren Löchern empfiehlt es sich jedoch, einen Minibagger zu mieten. Ist das Loch fertig ausgehoben, muss peinlichst genau darauf geachtet werden, dass sich keine kleinen Steine oder Wurzeln darin befinden, andernfalls könnten sie die Folie so verletzen, das Wasser austreten kann. Unter die Folie sollte allerdings auch noch ein Vlies gelegt werden, das schützt zusätzlich. Weiterlesen

Tipps für einen Enspannten und Stressfreien Umzug

Ein Umzug ist immer aufregend und mit viel Vorfreude auf einen neuen Lebensabschnitt verbunden. Er kann aber auch einiges an Nerven und Zeit kosten, wenn man sich nicht um eine reibungslose Organisation kümmert. Eine ausführliche Checkliste – so früh wie möglich erstellt – die nach und nach abgehakt werden kann, erspart Ärgernisse und verhindert, dass wichtige Punkte vergessen werden.

Dinge zu unterschiedlichen Zeiten erledigen

Es gibt einiges zu tun wenn ein Umzug ansteht. Nicht alles muss sofort erledigt werden, wieder anderes darf nicht nach hinten geschoben werden. Meist besteht etwa eine dreimonatige Kündigungsfrist für die alte Wohnung. Wer die versäumt, zahlt unnötigerweise noch länger seine Miete für eine Wohnung, aus der er eigentlich schon raus ist. Fällt der Umzug nicht auf einen arbeitsfreien Tag, muss auch Urlaub beantragt werden, damit man die dringlichsten Umzugsarbeiten an einem Tag erledigen kann. Weiterlesen

Welche Insektenschutz Möglichkeiten haben Sie?

Jedes Frühjahr beginnt das Spiel von neuem, nämlich dann, wenn Insekten versuchen in die Wohnungen zu gelangen. Es summt und surrt und vielfach werden die Bewohner sogar gestochen, was
für Kinder oder Allergiker keine Freude mehr ist. Damit der Sommer in vollen Zügen bei geöffneten Fenstern genossen werden kann, gibt es nichts Besseres als Fliegengitter anzubringen. Damit die Fliegenklatsche in der Versenkung verschwinden kann, sollte auf einen nachhaltigen Insektenschutz zurückgegriffen werden und das ist nun einmal Fliegengitter. Den gibt es mittlerweile in allen erdenklichen Größen und auch für die Balkontür ist einiges dabei.

Eine Insektenschutztür kann zum Beispiel allein ohne einen Fachmann eingebaut werden und auch andere Arten von Fliegengitter können selbstständig montiert werden. Das A und O ist allerdings das genaue Ausmessen, aber auch hier braucht keine Panik zu entstehen, denn viele Fliegengitter können einfach gekürzt und auf Maß gebracht werden. Das Angebot reicht über Fliegengitter mit Klettband, bis zu einem Fliegengitter Plissee oder einem Fliegengitter Rollo. Besonders gefragt ist für eine Balkontür die Insektenschutztür in Form von einem Drehrahmen, der besonders einfach zu bedienen ist.

Weiterlesen

Der neue Zauntrend – Gabionen

Gabionen sind eigentlich nichts anderes als Drahtkäfige, die mit Steinen oder mit anderen Materialien befüllt werden und als Stützmauer oder Sichtschutz zum Einsatz kommen. Die Käfige sind aus behandeltem (verzinktem) Stahl gefertigt. Da die Gabionen über ein ausgiebiges Gewicht verfügen, sowie eine gute Reibungskraft und sich den Konturen des Bodens anpassen, wenn man die dünnen Draäht zur Hangbefestigung wählt, ist für die Steinkörbe keine zusätzliche Befestigung am Boden notwendig.Gabionen in der dicken Stahhldraht Variante sind die ideale Dekoration für den Garten und sind zudem sehr preisgünstig. Der Preis des Landschaftselementes richtet sich nach der verwendeten Füllung. Wird recycelter Beton verwendet, entstehen niedrige Kosten. Bei Verwendung von dekorativen Glasflaschen oder Schiefer wird eine höhere Investition notwendig.

Vorteile der Steinkörbe

Gabionen als Gartendeko lassen sich relativ einfach bauen. Da die gefüllten Gabionen die Eigenschaft haben, sich optimal der natürlichen Umgebung anzupassen, hält eine Gabionenwand, neben dem klassischen Gabionen Korb, mittlerweile auch in vielen Gärten Einzug. Es ist meist nicht erforderlich den Boden für den Bau von Steinkörben vorzubereiten oder die Fläche zu ebnen. Ein Gabionen Zaun hat den Vorteil, dass er eine lange Lebensdauer verspricht. Weiterlesen

Was fällt im September alles im Garten an?

Richtig, der September ist der Monat, in dem die Apfelernte so richtig in Gang kommt. Zu diesen Sorten gehören unter anderem Jakob Fischer, Cox Orange, Orangerenette und Oldenburg. Auch die Birnen reifen nun, unter ihnen Conference, Gute Luise, Charneu, Tongern Vereinsdechant und Gellert Butterbirne. Doch nicht alle von ihnen sind lagerfähig, sodass es sich lohnt, bereits im Vorwege ausreichend Einmachrezepte für Birnen zur Hand zu haben. Und natürlich auch ausreichend Einmachgläser.

Die Früchte sind reif, wenn sie sich durch leichtes Drehen oder Anheben vom Fruchtholz lösen. Sorgfalt ist bei der Ernte immer geboten. Ausschließlich gesunde und unbeschädigte Früchte eignen sich zur Lagerung. Fallobst ist grundsätzlich sofort zu verarbeiten.

Eine gute Obstlagerung will bereits im Sommer gut vorbereitet werden. Alle Obstkisten und Lagerkiepen müssen gut ausgebürstet und mit Sodawasser ausgewaschen werden. Ein längeres Austrocknen an der Sonne wäre perfekt. Am besten wird das Obst einlagig in den Kiepen eingelagert. Zum einen kommt es zu weniger Faulbefall. Zum anderen sind einlagig gepackte Kiepen besser auf schlechte Früchte zu kontrollieren. Auf für den Rücken sind sie angenehmer, da sie leichter sind. Möglichst kühl und dunkel sollten sie gelagert werden können, mit guter Frischluftzufuhr. Weiterlesen

Welches Werkzeug benötigt man fürs Tapezieren?

Wer ein gutes Ergebnis beim Tapezieren erzielen möchte, kommt um einen vollständigen Satz Tapezierwerkzeug nicht herum. Doch keine Sorge, es handelt sich dabei um keine gewaltige Investition, zumal auch einige normale Haushaltsgegenstände dabei verwendet werden können. Die einzige größere Investition ist lediglich ein Handdampfgerät zum ablösen der alten Tapeten. Dies ist aber auch nur dann nötig, wenn man sich das anstrengende einweichen und abkratzen der Tapeten von Hand ersparen möchte. Zudem muss dieses Gerät auch nicht unbedingt gekauft werden, da die meisten Baumärkte auch einen recht günstigen Maschinenverleih anbieten.

Kleisterwerkzeug

Das wichtigsten Werkzeuge beim Tapezieren sind die Kleistergeräte. Dazu benötigt man eine Deckenbürste und einen etwa zehn Zentimeter breiten Pinsel um auch die Ecken der Wandfläche einkleistern zu können. Für das anrühren des Kleisterst verwendet man am besten einen alten Putzeimer. Möchte man den Eimer später wieder verwenden, kann man diesen mit einer Abfalltüte auslegen. Somit fällt das reinigen nach getaner Arbeit gänzlich weg. Des weiteren wird zum glätten der Tapetenbahnen eine Tapezierbürste und ein Tapetenroller benötigt. Mit letzterem entfernt man aufkommende Blasen unter der Tapete. Weiterlesen

1 2 3